Durchregieren! Rücksichtslos!

Vorsicht, nicht fallen beim „rücksichtslosen Durchregieren!“ möchte man Frau Merkel zurufen. „Die Fotos von Merkel als Zonenkind unterstreichen diesen Eindruck noch. Wie sie mit ihrer Ritter-Runkel-Frisur in einer Rügener Fischerkate sitzt oder in Billigshorts auf einem Bootssteg posiert, wirkt sie, von heute aus gesehen, verkleidet. Erst auf den optimistisch orangefarbenen Wahlkampfplakaten kommt ihr besseres Ich zum Vorschein. Als hätte jemand das Licht angeknipst, und plötzlich erkennen wir, wer sie wirklich ist: die nette gesamtdeutsche Kanzlerin, die rücksichtslos durchregiert.“, schreibt Evelyn Finger in der Zeit.
(Trotzdem muss ich bei allen Vorbehalten gegen Schröder sagen, allein mal kleidungstechnisch ist er ihr Lichtjahre voraus). „Wo Merkel ideologisch ist, da ist sie es im Stil des DDR-Politbüros. Nur dass der ideologische Vorbehalt jetzt in die entgegengesetzte Richtung zielt. Auf alles vermeintlich Linke und hauptsächlich auf die verflossene DDR, deren marode Wirtschaft die einfachste Begründung liefert für die Misere der Bundesrepublik. Im Juni, bevor die Ferien begannen, ist die Kandidatin bei den Rügener Störtebeker-Festspielen böse ausgebuht worden. Aber in Binz? Die Einheimischen schütteln nur stumm die Köpfe, als Merkel künftige Rentenbeitragserleichterungen anhand eines Verdienstes von 2000 Euro vorrechnet. 2000 Euro pro Monat erscheinen ihnen so utopisch wie ein Urlaub im Kurhaus. Angela Merkel muss sich nicht wundern, wenn man sie in ihrem eigenen Wahlkreis für weltfremd hält.“ Ein herrlicher Artikel.

Kommentare

  1. freuler sagt:

    was soll die künstliche aufregung über stoiber? er hat schlicht und einfach recht. eine region, die zu einem grossen teil so dumm ist, kommunisten zu wählen, soll man auch benennen.

  2. Anonymous sagt:

    Zu dem 1. Kommentar: Pauschalisierungen sind so ziemlich das dümmlichste, was man machen kann… wenn sich unsere Dümmlichkeit im Osten angeblich dadurch zeigt, dass wir alle „Kommunisten“ wählen, dann lass dir gesagt sein, dass es laut Hochrechnung ca. 30% der Ostdeutschen sind. aber pauschal sind wir alle dumm, auch die 70% Nicht-Linkspartei-Wähler, so deine Argumentation…
    bei so kurzsichtigem Denken frage ich mich doch, wer denn hier der Dumme is.