Ausverkauf kommunalen Wohneigentums auf Kosten sozial Schwacher

Bundesbauminister Wolfgang Tiefensee hat die Kommunen vor einem kompletten Verkauf ihres Wohnungseigentums gewarnt. Eine hundertprozentige Veräußerung städtischer Wohnungen sei hoch skeptisch zu beurteilen, sagte der SPD-Politiker am Donnerstag anlässlich eines informellen Treffens der EU-Bauminister in Leipzig im Zuge der deutschen EU-Ratspräsidentschaft. Die öffentliche Hand müsse dafür Sorge tragen, dass auch sozial Schwache bezahlbaren Wohnraum fänden.

Tiefensee warnte davor, lediglich auf mögliche Renditen zu schielen, mit denen angespannte Haushalte entlastet werden könnten. Vor jedem Verkauf seien intensive Diskussionen notwendig, ob und wie weit kommunale Wohnungen veräußert werden könnten. Die Verantwortlichen seien gut beraten, auch die «soziale Rendite» zu betrachten. Die Entwicklung der Städte müsse ausgewogen erfolgen, alle Interessengruppen müssten berücksichtigt werden. mehr

Powered by ScribeFire.