Denkfabriker

Unterhalb der offiziellen SPD-Linie, eine Zusammenarbeit mit der Linkspartei ausschließen, haben sich prominente SPD-Politiker am Montag mit Vertretern der Linken getroffen. Die Geschäftsführerin der sozialdemokratischen «Denkfabrik», Angela Marquardt, wies am Mittwoch auf ddp-Anfrage aber den Eindruck zurück, es habe sich um ein Geheimtreffen gehandelt. Dies hatte die Wochenzeitung «Die Zeit» berichtet. Die «Denkfabrik» habe bereits am 7. Mai in einem Positionspapier angekündigt, sich regelmäßig mit Vertretern gesellschaftlicher Bewegungen und Parteien, darunter der Linken, zum Meinungsaustausch treffen zu wollen. Auch habe das Gespräch nicht in einem Hinterzimmer stattgefunden, sondern offen in einem Café in Berlin-Prenzlauer Berg.
An dem Gespräch nahmen neben Marquardt für die SPD die Bundestagsabgeordneten Niels Annen, Frank Schwabe, Christine Lamprecht und später auch Sönke Rix teil. Marquardt war früher PDS-Mitglied und erst vor wenigen Wochen in die SPD eingetreten. Die Linkspartei war mit dem Berliner Stefan Liebich, der stellvertretenden Parteivorsitzenden Halina Wawzyniak sowie den Bundestagsabgeordneten Jan Korte und Barbara Höll vertreten.

www.spd-denkfabrik.de