Druck auf den Kessel geben…

Wir legen derzeit noch mal richtig los. Derzeit sind wir mit 12 (!) Touren gleichzeitig im ganzen Land unterwegs. Eine logitsische Herausforderung. Einige Touren sind gerade erst gestartet, andere Touren laufen seit Anfang August. So zum Beispiel die Spitzankandidatentour, die Barkastour – ein Abenteuer – und zwei Kochtouren.

Halt? Kochtouren? Ja. Kochtouren. Zwei Teams sind vier Wochen gleichzeitig im Freistaat unterwegs und schlagen in jedem Wahlkreis einmal die Zelte auf, packen die Kochschüsseln aus und dann wird Essen gemacht. Ob Eierkuchen, Salate oder Kartoffelsuppe. Und nebenbei wir über Politik geschnattert. Wenn’s fertig ist, gibt’s was warmes in den Magen und nen Flyer, Give-Away und ne Wahlempfehlung mit nach Hause. Sehr tlles Format, das sehr toll ankommt.

Aber auch eines, das unsere Teams hart an die Grenze bringt. Meistens tauschen wir die Teams deshalb spätestens nach einer Woche, denn auch so eine Woche jeden Tag Suppe kochen ist schon anstrengend. Einige machen’s auch die ganze Zeit: Stefan zum Beispiel. Oder der Schäffi, der zumindest drei Wochen mit auf Tour geht.

Kurz und gut: Anstrengende, aber aus unserer Sicht lohnende Geschichte. Es macht Spaß vor Ort mit den Menschen beim Schnippeln und Essen ins Gespräch zu kommen. So muss das sein. Deshalb ein großer Dank an alle, die das möglich machen. Und nun noch mal alle Kraft voraus für die letzten Kochtage.

PS: Übrigens musste die Kochtour bisher nur einmal ausfallen. Das war in Machern. Da schwammen bei dichtem Regen die Forellen auf Schulterhöhe. Da wurde aber aus der Not eine Tugend gemacht: Schirmständer raus und Flyer auf dem Markt verteilt. Hin und wieder schwomm auch bei diesem Wetter einE BürgerIn vorbei. ;)