Die letzten Meter

Wir sitzen hier gerade am Dr.-Külz-Ring in Dresden. Hier wird in weniger als zwei Stunden unser Wahlkampfhöhepunkt starten. Na ja, hoffen wir zumindest. Gerade regnet es und für den Nachmittag ist auch Regen angesagt. Was soll man machen. Wir hatten einen guten Wahlkampf, da darf der Himmel auch mal weinen, dass wir jetzt langsam alle nach Hause fahren… ;) Und wenigstens teilen wir das Schicksal mit der CDU, die will nämlich heute nachmittag Luftlinie 1000 Meter weiter ihren Wahlkampfabschluss machen. Mal schauen, wer Wasserfester ist. :D

Für uns ist heute abend aber nich nicht Schluss (deshalb Höhepunkt, ne?). Nach der Veranstaltung hier geht es für uns in den 48-Stunden-Wahlkampf. Von Freitag Abend bis zur Schließung der Wahllokale werden wir nochmal Gas geben und die letzten WählerInnen davon überzeugen, uns am Sonntag ihre Stimme zu geben.

Nicht, dass wir das nicht schon gemacht hätten. Hatten wir erwähnt, dass wir 12 Touren gleichzeitig gemacht haben? Das sind 350 zentrale Einzeltermine in den letzten vier Wochen. Dazu noch unzählige andere der Wahlkämpfenden vor Ort. Wir waren im Land präsent, das können wir sicher sagen. Wir haben für unsere Positionen geworben. Für zwei Stimmen für eine sozialere, für eine bessere Politik. Jetzt liegt es an den WählerInnen. Wir sind gespannt… ;)