Beiträge getagged unter “Berlin”

Wie Links sind die LINKEN in der Bildungspolitik?

Die < Sächsische Zeitung > geht in der Reihe der Frage nach: Was ist heute links? Zum Thema Bildung befragte Karin Schlottmann den renommierten Bildungsforscher Michael Hartmann. Wie links ist die Linkspartei in der Bildungspolitik? Die Linkspartei ist – auch aufgrund der DDR-Tradition – für die Abschaffung des dreigliedrigen Schulsystems. Das ist eindeutig positiv. In […]

Dietz ist in neuen Händen

Einst war das Unternehmen unverrückbar in SED-Hand und abonniert auf Klassiker-Ausgaben und allerlei andere Partei-verbundene Schriften. Zwischen Engels, Bebel und Honecker quasi, zumindest als Rote Linie der Verlagspolitik. Dann kam die Wende und brachte auch für Dietz Berlin nahe dem Märkischen Museum grundlegend-programmatische Veränderungen. Die Suche nach einem aktuellen Profil irgendwo zwischen bewährtem Konzept und […]

Geordneter Rückzug

Die Lausitzer Rundschau schreibt zur „Braunkohlepolitik der Linkspartei“ am 4. Juli. Es wird so manchen überraschen, dass ausgerechnet die Linkspartei den Abschied von den Braunkohlekraftwerken verlangt, die einst der Stolz der DDR-Energiewirtschaft waren. Was deren  Bundestagsfraktion jetzt abgesegnet hat, ist allerdings angesichts der langen Debatten insbesondere im brandenburgischen Landesverband keine Überraschung mehr. Zum Profil der […]

Die Linkspartei. Zeitgemäße Idee oder Bündnis ohne Zukunft?

Es mangelt an Büchern über die Linkspartei, schreibt Matthias Meisner im Tagesspiegel. Zuletzt ernsthaft hat sich der Historiker Christian von Ditfurth 1998 unter dem Titel „Ostalgie oder linke Alternative“ der PDS gewidmet. Fast zehn Jahre später, deren Vereinigung mit der WASG zur neuen Partei „Die Linke“ steht kurz bevor, wendet sich der Göttinger Politikwissenschaftler Franz […]

Erfahrungen mit Hedgefonds „alarmierend“

net-tribune schreibt am 07. Mai 2007: Berlin/Düsseldorf – Gewerkschaftsführer aus den sieben führenden Industrienationen und Russland (G-8) haben vor der Macht der hochspekulativen Hedgefonds gewarnt. Gewerkschaften hätten „alarmierende“ Erfahrungen mit Hedgefonds gemacht, erklärten die Gewerkschaftsführer am Montag anlässlich eines Treffens mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in Berlin und dem Treffen der G-8-Arbeitsminister in Dresden. Die […]

Wo ist Familie? Linkspartei Familienkonferenz zu modernen Familienkonzepten

Am Samstag, dem 12. Mai findet in Hellerau die Familienkonferenz der Linkspartei.PDS Sachsen „Für eine moderne Familienpolitik!“ statt. Ziel ist es, einen Diskussionsraum für FachpolitikerInnen und das interessierte Umfeld zu den familienpolitischen Konzepten der LINKEN à zur Sensibilisierung und Verstetigung unserer familienpolitischen Positionen (weniger zu deren Entwicklung) zu bieten. Folgender Ablauf ist geplant: 10.00 Uhr […]

Sparkasse an Finanzinvestor oder Großbank? Berliner Sparkassen-KundInnen können es verhindern!

meint Axel Troost, MdB in einem Interview mit der WASG-Bundeszeitung DIE NEUE LINKE. Berlin darf kein Präzedenzfall für eine Sparkassen-Privatisierung werden. Wenn genügend Berlinerinnen und Berliner sagen „Sparkasse an Finanzinvestor oder Großbank? Nicht mit mir!“, wird Berlin ein Präzedenzfall dafür, dass Bürgerengagement den Einstieg von Großbanken oder Finanzinvestoren in den Sparkassensektor verhindern kann – trotz […]

Sozialstaat – ein aussterbendes Modell?

fragen Politiker, Gewerkschafter, Kirchen und Sozialverbände bei einer Tagung zur Zukunft des Sozialstaats, die gegenwärtig in Berlin stattfindet. tagesschau.de hat zwei Experten befragt, ob und wie es soziale Sicherung in Deutschland in 30 Jahren noch geben wird. Michael Dauderstädt leitet die Abteilung Wirtschafts- und Sozialpolitik der Friedrich-Ebert-Stiftung und meint: Ja. „Allerdings müsse dafür „an zwei […]

Auseinandersetzungen um Geschichtsbild

Die Linkspartei kehrt der DDR-Nostalgie den Rücken. Der „letzte“ Landesparteitag der Linkspartei.PDS vor der Parteineugründung hatte nochmal ein „altes“ Thema auf dem Tableau: Wie wird die DDR beurteilt? Die Explosion unter den Stuckdecken des Saalbaus Neukölln hatte sich angekündigt. Der Vorstand um den jungen Landeschef Klaus Lederer wollte ein Zeichen setzen gegen die Gruppe der […]

Privatisierungen

Die Sparkassenprivatisierung in Berlin wäre unter Umständen akzeptabel, meint Gesine Lötzsch im Interview 20.02.2007: »Mehr tun, um sich zu verstehen« der Tageszeitung junge Welt In den letzten Tagen hat es so eine Art Schulterschluß maßgeblicher Teile der Linkspartei.PDS mit Ihren mitregierenden Berliner Parteifreunden gegeben. Bedeutet das einen Freibrief für Sparkassenprivatisierung, Wohnungsverkäufe und Sozialabbau? Nein. Es […]