Beiträge getagged unter “Nazis”

Lesung heute in Leipzig: Mädelsache – Frauen in der Neonaziszene

Ganz kurzfristig ein Veranstaltungstipp von Christian. Sicher ob des riesigen Angebotes in Leipzig heute ganz nützlich: 18. März 19 Uhr Zeitgeschichtliches Forum Lesung Andrea Röpke/Andreas Speit Mädelsache – Frauen in der Neonaziszene Seit einigen Jahren treten Frauen in der männerdominierten neonazistischen Bewegung zunehmend selbstbewusster auf. Sie kandidieren für die NPD, organisieren Demonstrationen, führen Kassenbücher und […]

16. Oktober in Leipzig – Naziaufmärsche verhindern

Mit mehreren Aufmärschen wollen Neonazis am 16. Oktober 2010 durch Leipzig ziehen. Das braune Spektakel steht unter dem Motto „Recht … auf Zukunft“ und soll nachholen, was vor fast genau einem Jahr gescheitert ist: Am 17. Oktober 2009 steckten mehr als 1300 Neonazis für viele Stunden im Leipziger Osten fest, abgeschirmt durch die Polizei und […]

Warum man mit Menschenketten die Ungeister nicht los wird

In einem interessanten Essy in der Sächsischen Zeitung sinniert der SZ-Redakteur und Historiker Oliver Reinhard über das „richtige“ Gedenken zum 13. Februar. Während die Rechtsextremen geschlossen aufmarschieren, pflegen deren Gegner ihre Ressentiments oder bleiben passiv – das Dilemma von Dresden.Warum man mit Menschenketten die Ungeister nicht los wird

Aufruf zur bundesweiten Plakatierung der kriminalisierten „Dresden Nazifrei“-Plakate am Donnerstag, 28.01.2010, 16 Uhr

Am 19. Januar 2010 durchsuchte die Polizei in Dresden und Berlin zwei Objekte und beschlagnahmte Plakate und Flugblätter des Bündnisses „Dresden Nazifrei“. Der Vorwurf laute, geplante Blockaden gegen einen Naziaufmarsch am 13. Februar 2010 in Dresden seien ein Aufruf zu Straftaten. „Dresden Nazifrei“ ist ein breites, zivilgesellschaftliches Bündnis, dem Gewerkschaftsgliederungen, DIE LINKE, der Landesverband der […]

Beschlagnahmungen in der Geschäftsstelle

Staatsanwaltschaft und Polizei haben heute das Infobüro des Bündniusses „Dresden nazifrei“ in der Geschäftsstelle der sächsichen LINKEN in Dresden („Wahlfabrik“) durchsucht und Mobilisierungsmaterial für die Proteste gegen die größte Nazidemonstration  Europas am 13. Februar 2010 beschlagnahmt. Betroffen waren Plakate des Bündnisses „Dresden Nazifrei“. Laut diverser Tweets und einem Indymedia Beitrag wurden auch in Berlin Durchsuchungen […]

Mit Massenblockaden gegen rechten Aufmarsch am 13. Februar in Dresden

Bündnis „Dresden stellt sich quer“ ruft zu Aktionen des zivilen Ungehorsams auf Das bundesweite Bündnis „Nazifrei! Dresden stellt sich quer“ will am 13. Februar 2010 den Aufmarsch einiger tausend Neonazis durch Massenblockaden verhindern. Mehrere Kundgebungen sind dazu geplant. Der Aufruf wird breit unterstützt: namentlich rufen Musiker von Konstantin Wecker bis Bela B., Abgeordnete von SPD, […]

Verbote sind die falsche Herangehensweise

Nach dem vielfachen Protest mehrerer Tausend Menschen gegen die Nazidemonstration am 17.10. in Leipzig werden die Stimmen nach Verboten lauter. Verbote können sind jedoch keineswegs eine Patentlösung gegen Nazismus und die damit verknüpften Einstellungsmuster. Dazu erklären Tilman Loos, Presseverantwortlicher der Linksjugend Leipzig und Gregor Henker, Jugendpolitischer Sprecher der Partei DIE LINKE.Sachsen: Im Einzelfall können Verbote […]

Erneuter Anschlag auf Kleinbus der LINKEN

In der Nacht vom 13. zum 14. Juni 2009 wurde der Kleinbus des Jugendverbandes der LINKEN (Linksjugend [`solid] Sachsen) erneut von Unbekannten angegriffen. Dabei wurden die Reifen zerstochen sowie die Fenster mit einer Eisenstange eingeschlagen. Das Auto ist mit dem Logo des Jugendverbandes der LINKEN beschriftet, also klar zuzuordnen. Erst im Februar 2009 wurde der […]

Nazis raus aus dem Internet – ob das geht?

Seit neun Jahren, genauer seit dem 7. August 2000, gibt es die PDS Linkspartei Kampagne der Partei Die Linke „Nazis raus aus dem Internet„. Mit Buttons können Webmaster und Internetnutzer Gesicht zeigen gegen nationalistisches Gedankengut, gegen sogenannten Rassismus und Antisemitismus. So heißt es dort heute noch: Die Zahl der Nazi-Seiten im Internet ist in den […]

Zur Debatte um ein NPD-Verbot

Nach dem brutalen Überfall auf den Passauer Polizeichef Alois Mannichl wird erneut die Debatte um ein NPD-Verbot geführt. Der Leipziger Staatsrechtler Christoph Degenhart plädiert für ein neues NPD-Verbotsverfahren. „Ich würde nach sorgfältiger rechtlicher Prüfung der Verbotsgründe dazu neigen, dieses Instrument einzusetzen“, sagte Degenhart am Montag in einem Interview der Nachrichtenagentur ddp in Karlsruhe.Die NPD sei […]